mein erstes Gemüsebeet von meine-ernte

Montag, 16. November 2015

meine ernte - und schon wieder ist die Gartensaison vorbei

 ...und schon wieder ist die Gartensaison vorbei.

Im Mai wurden uns die Gemüsebeete für die Gartensaison übergeben. Die Zeit verging wie im Fluge und so war dann Anfang November, nach sechs Monaten, die Gartensaison auch schon wieder vorbei.

Auch dieses Jahr musste ich feststellen, dass das Gärtnern jedes Jahr neue Herausforderungen stellt und sich die Gemüsepflanzen abhängig vom Wetter entwickeln.



Gleich zu Beginn der Gartensaison kämpften alle Gärtner mit der langanhaltenden Trockenheit. Die Jungpflanzen erhielten nicht genügend Wasser und der trockene Boden hemmte die  Entwicklung mancher Pflanzen. Spinat und Mangold wuchsen nur spärlich, die gesäten Kräuter auf meinem und den Nachbarbeeten schafften es garnicht.
Während sich alle Nichtgärtner über das wunderbare Wetter freuten, sehnten wir uns nach Regen.
Da wir auf Grund des schwachen Wasserdrucks nicht mit dem Gartenschlauch gießen durften, dies führte dazu, dass aus den Wasserhähnen der hinteren Beete gar kein Wasser mehr kam, wurde das Schleppen der Gießkannen schnell zur Last.

Das war aber schnell vergessen, als wir das erste Gemüse ernteten. Auch wenn es dieses Jahr einige Gemüsesorten auf meinem Beet nicht geschafft hatten, gab es während der ganzen Saison doch Gemüse in Hülle und Fülle.




Den Kampf mit den Kartoffelkäfern habe ich auch in diesem Jahr verloren. Ich habe die Pflanzen mit einem Pfefferminzauszug besprüht, allerdings ohne erkennbare Wirkung.

Trotzdem gab es noch eine befriedigende Ernte.





Auch die weißen Fliegen wurden zum Problem, alle Kohlarten waren von ihnen betroffen.
Für Tipps bin ich dankbar.



Das Gärtnern macht auch im fünften Jahr riesigen Spaß,  mein Gemüsebeet für die Gartensaison 2016 ist schon bei meine-ernte.de reserviert .

links: www.meine-ernte.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen